Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: roboter

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

   

Roboter

oder selber spielen?

 

Wir sehen eine Bühne. 
Sie wird durch einen Strich in der Mitte in zwei Hälften geteilt. Links und rechts der Mittellinie stehen sich zwei Gestalten gegenüber. Es sind mechanisch handelnde, programmierte Roboter.

Einer schlägt, der andere schlägt zurück - immer wieder.

Links und rechts der Bühne sind, je durch Vorhänge abgetrennt, zwei versteckte Räume. Dort sitzen zwei Menschen, eine Frau und ein Mann, ängstlich, verletzlich und voll Sehnsucht. Beide haben Fernsteuerungen für ihre Roboter. Zwei Knöpfe können gedrückt werden: "K" = Kämpfen, wehren, zurückschlagen - oder "tF" = Bühne frei, tätiger Frieden.

Immer wieder drücken sie - schmerzerfüllt und ganz automatisch - den "K"-Knopf (kämpfen, wehren, zurückschlagen).

Und die Roboter auf der Bühne schlagen sich gegenseitig immer mehr kaputt. Irgendwann haben die beiden Schläger sich dann gegenseitig zerstört und das Spiel ist vorbei. Die beiden hinter der Bühne stehlen sich dann davon, jeder in eine andere Richtung. Jeder ist wütend und auch traurig, denn eigentlich wollten sie ja genau das Gegenteil, nämlich eine gute Beziehung mit- und zueinander.

Dann folgt die zweite Variante:

Zögernd und ängstlich drücken nun beide, auch wenn es gehörige Überwindung kostet, die "tF"-Knöpfe. Jetzt sind die Stellvertreter-Roboter so programmiert, dass sie zum Bühnenrand gehen müssen, abstürzen und verschwinden.

Die Bühne ist frei.

Das bleibt eine Weile so, doch dann kommen sie zögernd hervor, die beiden, Frau und Mann, aus ihren Verstecken, vorsichtig weiße Fahnen schwenkend, bereit, sich nun nicht mehr hinter ihren automatischen Robotern zu verstecken, sondern einander offen und ehrlich - und damit ungeschützt und verletzlich - zu begegnen. Einander gegenseitig sichtbar und verständlich zu machen.

Vorsichtig nehmen sie sich an der Hand, etwas, was früher selbstverständlich war, später unmöglich wurde, keiner weiß genau wieso, und was jetzt wieder eine ganz neue Bedeutung bekommt: "Miteinander - und von Mensch zu Mensch!"

Stück und Handlung verändern sich und werden so zur ‘Suche nach dem gemeinsamen Weg', auch wenn Freude und Schmerzen, Erfolge und Niederlagen ganz selbstverständlich immer wieder dazu gehören.

Und gerade diese Unvollkommenheiten sind es auch, die, in Verbindung mit der ehrlichen und achtsamen Bereitschaft zum Engagement, der Handlung Wärme, Helligkeit und Fröhlichkeit geben.
 

"Du fehlst mir! 
Es ist schön mit dir zusammen!",
 
welch einen Zauber verströmen doch solche Worte.
"Wir machen das schon,
zusammen und 
so gut wir es eben können!" 
Das trägt - und verbindet! Auch wenn so jeder Tag, ja jeder Schritt, zur neuen Herausforderung wird. Zuversicht und neue Energien fließen und machen es immer wieder möglich.
 
"Ich mag dich - 
und du bist mir wichtig!", 
 

 

Dafür lohnt es sich.

Thema der Woche ab 20.04.09  (06.12.03)    Gewalt in der Beziehung, wie schnell schleicht sie sich ein. - Erwartungen, Forderungen, Abwertungen - und dann auch noch die Variante der unmittelbaren körperlichen Gewalt. - Auslöser sind vielfach unbedachte Gewohnheiten, Unsicherheit und missverstandene oder nicht ausgesprochene eigene Bedürfnisse. - Gewalt, in welcher Form auch immer, bringt keinen Frieden, sondern sie zerstört. - Ein friedliches Miteinander zu versuchen, verlangt Offenheit, Achtsamkeit und immer wieder die Bereitschaft, sich auf das Andere und Verschiedene einzulassen, es bei sich (wörtlich) ein- und sich davon bewegen zu lassen. - Das kann Angst machen - aber sie verliert sich mit dem Vertrauter-werden.

siehe auch:   Versöhnen und heilen (T-Fugru)

                   MOSAIK / Krieg(Grenzen)      MOSAIK / Krieg(Sichtweisen) 

 

Texte unter "R" R-Fundgrube Ratschläge Realität Reden
Regeln Religionen Respekt Richtig Roboter
Rollen        

 

verstreute "R"-Texte Reagieren -> G-Fugr. Reaktion -> K-Fugr. Recht haben -> Zit.3
Remembering -> Zit.43  Risiko -> Zit.12  Rückblick -> H-Fugr.  Rücksichtslos -> R-Fugr. 
Rülpser -> Zit.1         
 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter