Sorgen für mehr Freude-spüren, Bewußt-sein, Lebendigkeit und Intensität !
Beziehung, Partnerschaft, Ehe, Familie, Schule und Erziehung, Gesundheit, Krankheit, Schmerzen und Krisen, Arbeit und Freizeit, Spiritualität, Sinn, Suche und Wege -  Hier: d-fundgrube

Zurück ] Home ] Weiter ]  

[ Inhalte ]   [ Med.Gehen  ]   [ Med.Laufen ]    [ Autor  ]   [ Infos / Links ]

 

 

Inhalte

D:

 

D-Fundgrube 
 

Dafür - dagegen - jein 

Denken und Spüren 

Dialog (2) 

Dialog (3) 

Die Schuhe 

Du darfst 

 

D-FUNDGRUBE 

   Dialog 

   Bestmöglich 

   Lerne 

   Arbeit 

   Lernen 

   Bequemlichkeit 

- Überblick  
 

- Was will ich ? 

- Kopf und Körper - Entscheiden 

- und Monolog - ... 

- und Partnerschaft 

- Geschichte 

 Zitate 29 

 

 

- und Diskussion 

- "Gib dein Bestes!" 

- und probiere immer wieder Neues 

- Sinn und Un-Sinn 

- bunter, vielfältiger, freudevoller 

- in der Beziehung 

 

NEUE ADRESSE für LABYRINTH:
http://www.labyrinthalschance.de/
Die Umstellung der einzelnen Links erfolgt aus Zeitgründen nur nach und nach!

 

 

 ZURÜCK  (letzte Fundgrube)  <    

   >   WEITER  (nächste Fundgrube) 

 

 

Dialog  -  und Diskussion

DISKUSSION ist ein Gespräch, eher auf der Kopf-Ebene (was jeder für sich als richtig glaubt ). Sie neigt zum Argumentieren und zur Besserwisserei. Sie endet vielfach ohne Ergebnis oder mit einseitiger Entscheidung durch die Mehrheit oder den Stärkeren.

DIALOG dagegen erzählt gegenseitig das je Eigene. Er hat Platz für Gedanken und Gefühle, Hoffnungen und Befürchtungen, Vorstellungen und Erfahrungen usw. - Er wird getragen vom Respekt vor dem Anders-sein des anderen, seinen Überlegungen und Wichtigkeiten. Dialog ist ein Weg, einander besser kennen und verstehen zu lernen. Er kann dazu beitragen, gute Grundlagen für gemeinsame Lösungen und Einigung aller (Konsens) zu erschaffen.

siehe auch:   Dialog    MOSAIK / Gespräche     MOSAIK / Meinung (Glauben&Sein)  

   

Bestmöglich  -  "Gib dein Bestes!"

Gib dein Bestes meint: Mache es so gut du es gerade kannst, also ganz oder so nicht - mit Leib und Seele, mit Verstand und Gefühl, mit Hingabe an diesen Augenblick! - Bewusst! - Jetzt!

Mache es mit so viel Freude und Das-geniessen, wie gerade möglich und tue gleichzeitig dein Bestes dafür, dass es immer fröhlicher und leichter, immer freundlicher und heller wird, für dich, deinen Partner und die anderen, denen du begegnest!

siehe auch:   Ausdrücken     MOSAIK / Bestmöglich    MOSAIK / Stehen (Das Bestmögliche) 

  

Lerne  -  und probiere immer wieder Neues!

Lerne und probiere nach und nach immer mehr! - All das, was dich reizt, worauf du Neugierde verspürst und von dem du vermutest, dass es deine Entwicklung fördert, dich weiterbringt und deine Freude mehrt.

Nimm und behalte das, was dich wirklich anregt und damit reicher macht. Das andere, zwar sicherlich auch wertvolle Eindrücke und Erfahrungen, aber momentan für dich eben weniger interessant, vergiss wieder.

Geh weiter! Hol' Neues dazu! - So viel wartet noch auf dich!

siehe auch:   Lernen1   Lernen2        MOSAIK / Lernen 

   

Arbeit  -  Sinn und Un-Sinn?

Mit Arbeit - so eilig, so viel an Menge, so viel an Freude, so viel an Geld und Anerkennung, so wichtig, kann man sich fast immer entschuldigen! - Für was eigentlich? Und gegenüber wem? - Welchen höchst-persönlichen Sinn hat Arbeit?

Arbeit zum zentralen Lebens-Inhalt zu machen, ist eine Möglichkeit. - Eine andere ist es, sie auf ein notwendiges Minimum zu beschränken, damit das Geld zum Leben zu verdienen und gleichzeitig - neben und außerhalb der Arbeit - auch die sonst noch vorhandene Fülle und Vielfalt eigener Anlagen, Fähigkeiten und Neigungen zu entdecken, sie zu pflegen, zu genießen und weiter zu entwickeln, um so Freude und Lachen von Herzen für sich selbst und insgesamt zu mehren.

siehe auch:   Arbeit2   Arbeit3   Jesus 

   

Lernen - bunter, vielfältiger, freudevoller

Lernen hat nur den Sinn, mir zunächst das Neue, das mich interessiert oder gerade auf mich zukommt, anzueignen, dann es mit dem, was mir bisher schon vertraut war, in guter Weise zu verbinden (das geht nur durch Veränderung sowohl des Bisherigen, als auch des Neuen) und das dann über einen längeren Zeitraum (5 Tage, 6 Monate oder auch länger, das kommt darauf an) im Alltag zu probieren.
Erst nach und nach kann ich so spüren und damit beurteilen, ob mir das dazugeholte Neue nach Innen und nach Außen wirklich gut tut und mein Leben reicher macht (= ‘spürbar’ positive Entwicklung).

Wenn JA, kann ich so weiter machen und in dem Maß, wie es eben für mich stimmt, weiteres Neues erkunden und dazu-holen.

Wenn NEIN, kann ich das vorher Dazu-gelernte wieder loslassen und jetzt - etwas umsichtiger als vorher - nach Neuem Ausschau halten, mit dem sich mein Leben bunter, vielfältiger und freudevoller ausgestalten lässt - alleine, mit dem Partner und mit anderen zusammen.

Und wieder ist die Herausforderung: "Dazu-lernen, verbinden (integrieren), ausprobieren, eigenes tägliches Tun und schließlich die Bewertung >Wie spüre ich das in meinem Leben?<"

siehe auch:   Lerne    Lernen2    Zit.46 Mit der Zeit..        MOSAIK / Lernen 

   

Bequemlichkeit  -  in der Beziehung

Ich lasse mich hängen (mache es mir also möglichst einfach und bequem), weil du es mir nicht wert bist, mich für uns und unsere Beziehung mehr einzusetzen. 
Stimmt das so?  -  Wie ist es wirklich?

siehe auch:  Beziehung    Partnerschaft                MOSAIK / Beziehungs-Check 

 

 
  

Texte unter "D" D-Fundgrube Dafür  Denken und Spüren
Dialog  2 Dialog  3  Die Schuhe Du darfst    

 Mit  "Zurück"  und  "Weiter"  können alle Texte auch nacheinander durchgeblättert werden!

verstreute "D"-Texte dagegen -> X/Y-Fugr. damit1 -> Start damit2 -> Z-Ende
Dissonanzen -> F-Fugr. Druck -> Zit.31 Du inter.. -> Partnsch.  

 

  Stand:   siehe Home              [ Inhalte ]         Zurück ] Home ] Weiter ]

 
|----->
  Zu den Fundgruben (= jeweils erste Seite unter den Buchstaben)

Start     AA     BB     CC     DD     EE     FF     GG     HH     III     JJ     KK     LL     MM     NN     OO
PP     QQ     RR     SS     TT      UU     VV     WW     X/Y     ZZ 


|----->  Zu den  Stichwortverzeichnissen

AA   BB   CC   DD   EE   FF   GG   HH   I-J   KK   LL   MM   N-O   P-Q   RR  
  SS   TT   UU   VV   WW   X-Z  
  

© Copyright:  Gerhard Salger 
Email:  g_salger[ät]alltagalschance.de    Internet:  http://www.abcgs.de/ 
(So kann die Email-Adresse im Internet nicht mehr automatisch ausgelesen werden.)

Besucher:
 
Counter